Dank an die Feuerwehren

Veröffentlicht am 21.06.2020 in Aktionen

Dank an die Feuerwehren


Wenn’s brennt, kommt die Feuerwehr. Sie kommt bei schweren Unfällen. Sie kommt bei Hochwasser. Sie kommt, wenn Menschen aus Gefahr gerettet werden müssen. Die Feuerwehr kommt immer. Unvorstellbar, wenn es nicht so wäre.
 

Dank an die Feuerwehren

 

Wenn’s brennt, kommt die Feuerwehr. Sie kommt bei schweren Unfällen. Sie kommt bei Hochwasser. Sie kommt, wenn Menschen aus Gefahr gerettet werden müssen. Die Feuerwehr kommt immer. Unvorstellbar, wenn es nicht so wäre.

Für uns alle ist das selbstverständlich. Und jeder erwartet auch ganz selbstverständlich, dass ihm im Notfall geholfen wird.

Wer denkt eigentlich daran, dass die Feuerwehrleute in der VG alle freiwillig und ehrenamtlich kommen?

Wer denkt daran, dass sie freiwillig und ehrenamtlich ihre Gesundheit und manchmal sogar ihr Leben riskieren?

Wer denkt daran, welche große körperliche und seelische Belastung Feuerwehrleute im Einsatz auf sich nehmen?

Selbstverständlich ist das ganz und gar nicht. Deswegen ist es gleich gar nicht zu verstehen, dass Feuerwehrleute kaum mal ein nachträgliches Dankeschön bekommen.

Dabei würde es ihnen unter anderem beim Verarbeiten schwerer Unfälle sehr helfen.

Gerade in den letzten Tagen konnten wir erfahren, wie wichtig unsere Feuerwehren sind. Ob beim Absturz des Kleinflugzeuges in Langenhahn oder beim Großbrand in Diez. Wobei Diez eigentlich weit weg ist und gar nicht im Zuständigkeitsbereich liegt. Solche Fragen stellen sich einer Feuerwehr nicht.

Die eben genannten Ereignisse liegen nicht Wochen auseinander und man hatte Zeit sich zu erholen bzw. seiner eigentlichen Arbeit nachzugehen. Es lagen faktisch nur Stunden zwischen Flugzeugabsturz und Großbrand. Und dennoch waren die Fahrzeuge wieder voll besetzt und die Feuerwehrfrauen und -männer wieder unterwegs.

Wer unsere Feuerwehren auf Facebook verfolgt konnte nach dem Großbrand in Diez die nächsten Einsätze lesen. „umgestürzter Baum L281 Nistertalstraße“ oder „Tragehilfe für den Rettungsdienst in Bilkheim“.

Wir von der SPD-Fraktion sind der Meinung, dass es Zeit wird, unseren Feuerwehrfrauen und -männern ein herzliches Dankeschön auszusprechen.

Danke für eure unermüdliche Einsatzbereitschaft. Für eure Nachtwachen. Für den Mut und die Ruhe, mit der ihr Flammen und Rauch, Gift und Gas, Wasser, Strom und Öl begegnet.

Danke, dass ihr Unfallopfer aus ihren Autos schneidet, nach Vermissten taucht, über Drehleitern Kinder aus hohen Häusern und Kätzchen aus Bäumen rettet.

Der Dienst bestimmt euer Leben, auch privat. Und er gefährdet es.

Danke, dass ihr heldenhaft euer Leben für uns einsetzt.

 

 

Ich möchte in diesen Dankesreigen auch alle Aktiven der anderen Hilfsorganisation einbeziehen. So z. B. das Technische Hilfswerk und die Einheiten der unterschiedlichen Rettungsorganisationen. Auch ihnen gilt unser aufrichtiger Dank.

 

WebsoziInfo-News

11.06.2021 06:27 „Geduldsfaden des Parlaments ist gerissen“
Rechtsstaatsklage gegen die EU-Kommission Die Abgeordneten ziehen die EU-Kommission zur Verantwortung wegen der bisher ausbleibenden Anwendung des neuen Rechtsstaats-Mechanismus zum Schutz des EU-Haushalts. Einer entsprechenden Resolution stimmte die Mehrheit der Parlamentarier*innen am Donnerstag zu. Katarina Barley, Vizepräsidentin und Mitglied im Innenausschuss: „Das Parlament macht ernst. Heute setzen wir eine Klage gegen die EU-Kommission wegen ihrer

11.06.2021 06:26 „Weitere europäische Reformschritte nötig“
EU-Parlament positioniert sich zu nationalen Wiederaufbauplänen Das Europäische Parlament nimmt Stellung zu den Bewertungen der nationalen Aufbaupläne für die Gelder aus dem europäischen Wiederaufbaufonds. Die Abgeordneten erwarten von der EU-Kommission, nur Pläne zu genehmigen, die Bestimmungen und Ziele des Fonds vollständig erfüllen und tatsächlichen Mehrwert auch für künftige Generationen schaffen. Die Mehrheit der Abgeordneten stimmte

09.06.2021 11:22 Katja Mast zur Verlängerung der Kurzarbeitregeln
Die Pandemie entspannt sich, vorbei ist sie noch nicht. Auch nicht am Arbeitsmarkt. Deshalb ist es absolut richtig, dass heute die vereinfachten Regeln zum Kurzarbeitergeld verlängert wurden. „Die Pandemie entspannt sich, vorbei ist sie noch nicht. Auch nicht am Arbeitsmarkt. Deshalb ist es absolut richtig, dass heute die vereinfachten Regeln zum Kurzarbeitergeld verlängert wurden. Kurzarbeit

08.06.2021 12:40 OLAF SCHOLZ TREIBT „STEUERREVOLUTION“ AN
Viele große Unternehmen, die auf der ganzen Welt Geld verdienen, zahlen bislang nur wenig Steuern. Denn sie verlagern oft ihren Hauptsitz in Staaten, die mit Dumpingsteuern locken. Und das heißt: In anderen Staaten, in denen diese Unternehmen hohe Umsätze und Gewinnen machen, müssen Gesundheit, Pflege, Schulen, Straßen – und vieles mehr – trotzdem alle anderen

03.06.2021 19:51 DER „WUMMS“ HAT SICH GELOHNT
Das Krisenmanagement von Finanzminister und SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz wirkt. Vor genau einem Jahr wurde das große Konjunkturpaket beschlossen. Die erste Bilanz: Wirtschaftlich und sozial ist Deutschland ist besser durch die Pandemie gekommen als viele andere Staaten. Das sehen auch Fachleute so. 130 Milliarden Euro mobilisierte Olaf Scholz vor einem Jahr, um die Konjunktur zu stützen,

Ein Service von info.websozis.de