Dank an die Feuerwehren

Veröffentlicht am 21.06.2020 in Aktionen

Dank an die Feuerwehren


Wenn’s brennt, kommt die Feuerwehr. Sie kommt bei schweren Unfällen. Sie kommt bei Hochwasser. Sie kommt, wenn Menschen aus Gefahr gerettet werden müssen. Die Feuerwehr kommt immer. Unvorstellbar, wenn es nicht so wäre.
 

Dank an die Feuerwehren

 

Wenn’s brennt, kommt die Feuerwehr. Sie kommt bei schweren Unfällen. Sie kommt bei Hochwasser. Sie kommt, wenn Menschen aus Gefahr gerettet werden müssen. Die Feuerwehr kommt immer. Unvorstellbar, wenn es nicht so wäre.

Für uns alle ist das selbstverständlich. Und jeder erwartet auch ganz selbstverständlich, dass ihm im Notfall geholfen wird.

Wer denkt eigentlich daran, dass die Feuerwehrleute in der VG alle freiwillig und ehrenamtlich kommen?

Wer denkt daran, dass sie freiwillig und ehrenamtlich ihre Gesundheit und manchmal sogar ihr Leben riskieren?

Wer denkt daran, welche große körperliche und seelische Belastung Feuerwehrleute im Einsatz auf sich nehmen?

Selbstverständlich ist das ganz und gar nicht. Deswegen ist es gleich gar nicht zu verstehen, dass Feuerwehrleute kaum mal ein nachträgliches Dankeschön bekommen.

Dabei würde es ihnen unter anderem beim Verarbeiten schwerer Unfälle sehr helfen.

Gerade in den letzten Tagen konnten wir erfahren, wie wichtig unsere Feuerwehren sind. Ob beim Absturz des Kleinflugzeuges in Langenhahn oder beim Großbrand in Diez. Wobei Diez eigentlich weit weg ist und gar nicht im Zuständigkeitsbereich liegt. Solche Fragen stellen sich einer Feuerwehr nicht.

Die eben genannten Ereignisse liegen nicht Wochen auseinander und man hatte Zeit sich zu erholen bzw. seiner eigentlichen Arbeit nachzugehen. Es lagen faktisch nur Stunden zwischen Flugzeugabsturz und Großbrand. Und dennoch waren die Fahrzeuge wieder voll besetzt und die Feuerwehrfrauen und -männer wieder unterwegs.

Wer unsere Feuerwehren auf Facebook verfolgt konnte nach dem Großbrand in Diez die nächsten Einsätze lesen. „umgestürzter Baum L281 Nistertalstraße“ oder „Tragehilfe für den Rettungsdienst in Bilkheim“.

Wir von der SPD-Fraktion sind der Meinung, dass es Zeit wird, unseren Feuerwehrfrauen und -männern ein herzliches Dankeschön auszusprechen.

Danke für eure unermüdliche Einsatzbereitschaft. Für eure Nachtwachen. Für den Mut und die Ruhe, mit der ihr Flammen und Rauch, Gift und Gas, Wasser, Strom und Öl begegnet.

Danke, dass ihr Unfallopfer aus ihren Autos schneidet, nach Vermissten taucht, über Drehleitern Kinder aus hohen Häusern und Kätzchen aus Bäumen rettet.

Der Dienst bestimmt euer Leben, auch privat. Und er gefährdet es.

Danke, dass ihr heldenhaft euer Leben für uns einsetzt.

 

 

Ich möchte in diesen Dankesreigen auch alle Aktiven der anderen Hilfsorganisation einbeziehen. So z. B. das Technische Hilfswerk und die Einheiten der unterschiedlichen Rettungsorganisationen. Auch ihnen gilt unser aufrichtiger Dank.

 

WebsoziInfo-News

30.11.2022 19:55 Hartmann/Koß zur Nationalen Strategie gegen Antisemitismus
Besserer Schutz für Jüdinnen und Juden Sebastian Hartmann, innenpolitscher Sprecher;Simona Koß, zuständige Berichterstatterin: Heute wurde die von Nancy Faeser vorgelegte Nationale Strategie gegen Antisemitismus und für jüdisches Leben (NASAS) vom Kabinett verabschiedet. Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt das ausdrücklich. „Allen zivilgesellschaftlichen und politischen Bemühungen zum Trotz nimmt der Antisemitismus in Deutschland zu. Insbesondere während der Coronapandemie haben antijüdische… Hartmann/Koß zur Nationalen Strategie gegen Antisemitismus weiterlesen

30.11.2022 19:44 Achim Post zu EU/Ungarn
Orban-Regierung muss jetzt dringend und deutlich nacharbeiten Im Streit über demokratische Standards will die EU-Kommission für Ungarn vorgesehene 13 Milliarden Euro vorerst nicht auszahlen. SPD-Fraktionsvize Achim Post sieht die Orban-Regierung jetzt in der Pflicht. „Es ist zu begrüßen, dass die EU-Kommission gegenüber der ungarischen Regierung konsequent bleibt. Voraussetzung für eine Entsperrung der EU-Gelder an Ungarn… Achim Post zu EU/Ungarn weiterlesen

28.11.2022 20:26 Neue Gentechniken: Vorsorgeprinzip muss gelten
Die heutige öffentliche Anhörung des Ausschusses für Ernährung und Landwirtschaft hat den Kurs der SPD-Bundestagsfraktion im Umgang mit neuen Gentechniken bestätigt. Auch für Techniken wie CRISPR/Cas müssen Transparenz und Risikoüberprüfung verpflichtend geregelt bleiben, damit Sicherheit und Wahlfreiheit für die Verbraucherinnen und Verbraucher und für die Landwirte gewährleistet werden können. „Als SPD-Fraktion stehen wir dafür ein,… Neue Gentechniken: Vorsorgeprinzip muss gelten weiterlesen

28.11.2022 20:24 Nicht Beamtenbashing sondern Stärkung des Öffentlichen Dienstes Gebot der Stunde
Ein starker, handlungsfähiger Staat, der Krisen trotzt, ist wichtiger als je zuvor. Dazu steuern die Beamtinnen und Beamten einen großen Teil bei. Daher sind die Äußerungen von Carsten Linnemann (CDU) für uns als SPD-Fraktion inakzeptabel. Sie sind ein Schlag ins Gesicht der hart arbeitenden Beamtinnen und Beamten, die vielmehr unterstützt werden sollten, sagt Dirk Wiese.… Nicht Beamtenbashing sondern Stärkung des Öffentlichen Dienstes Gebot der Stunde weiterlesen

24.11.2022 00:18 Haushaltsrede von Bundeskanzler Scholz
„WIR HALTEN UNSER LAND ZUSAMMEN“ „Diese Bundesregierung redet nicht nur, sondern handelt“ – bei Entlastungen, Reformen, der Energie- und Sicherheitspolitik. Bundeskanzler Scholz hat in der Haushaltsdebatte eine Bilanz der Regierungspolitik der vergangenen Monate gezogen. Deutschland habe die Krise im Griff. Am Anfang der Regierung habe das gemeinsame Bekenntnis von SPD, Grünen und FDP zum Fortschritt,… Haushaltsrede von Bundeskanzler Scholz weiterlesen

Ein Service von info.websozis.de